Die Advisory Tools von f-fex: intelligent, effizient und bedienungsfreundlich

Mit dem digitalen Advisory Tools PAUL , INA und ROSA bietet f-fex integrierte Komplettlösungen für Vermögensverwaltung und das Management von Fondspolicen und Fondsdepotst: PAUL, der digitale Portfolio Advisor für Fondspolicen, INA, die digitale Portfolio-Advisory-Lösung für Fondsdepots und ROSA, die Robo Advisory Plattform für Investment-Strategien.

Die Beratungsstrecke der f-fex Advisory Tools geht von der Risikoeinstufung des Depotinhabers über die Analyse und Optimierung des bestehenden Fondsportfolios bis hin zu einem aussagefähigen, verständlichen Reporting.

In der Konfigurationsoberflächen können Vermögesnverwalter sehr einfach Ihre Anlagestrategien digital abbilden.

Transparenz und regulatorische Sicherheit – insbesondere vor dem Hintergrund verschärfter regulatorischer Vorgaben – schaffen sowohl im Bestand als auch beim Neugeschäft einen echten Mehrwert.

Der Vermittler bzw. Berater wird in nur 5 intuitiv verständlichen Schritten durch den Optimierungsprozess geführt. Auf Basis des f-fex Portfolio-Ratings erzeugt das System digital kunden- und portfoliogerechte Optimierungsvorschläge.

 

Auf Beratung und Vertrieb ausgerichtet

Der Aufbau und die Funktionalitäten von PAULINA und ROSA sind bewusst klar und optisch sehr übersichtlich angelegt. Das erleichtert es dem Berater, gemeinsam mit den Kunden, die beste Entscheidung über die Zusammensetzung des Portfolios und die damit verbundene Strategie zu treffen.

1. Risiko-Check

Beim Risiko-Check wird geprüft, ob das Gesamtrisiko von Portfolio und Sparplan zur Risikoeinstufung des Kunden passt. Rechts auf der Seite findet dazu eine Klassifizierung statt.


2. Allokations-Check

Beim Allokations-Check wird überprüft, ob die in Portfolio und Sparplan verwendeten Anlageklassen gut durchmischt sind und zum Risikoprofil des Kunden passen.

3. Fonds-Check

Beim Fonds-Check wird die Qualität der eingesetzten Fonds überprüft. Wenige Rating-Sterne bei der Fondsqualität bedeuten, dass die eingesetzten Fonds unterdurchschnittlich sind.

4. Optimierungsvorschläge

Bei der Optimierung geht es um die zukünftige Ausgestaltung von Fondsportfolio und Sparplan. Die Folgen der Umsetzung dieser Vorschläge werden direkt in der Veränderung der Rating-Sterne sichtbar.

5. Berichte

Zu den automatisch erzeugten Berichten gehören neben Policenbericht und Fonds-Factsheets auch die regulatorisch geforderte Dokumentation des Beratungsprozesses.