Ratings & Analysen

Produktbewertung

f-fex bewertet die Qualität und Eignung von Investmentprodukten nach klar definierten und transparenten Kriterien. Erster Schritt hierfür ist eine stringente und anlagegerechte Produktklassifizierung. Das f-fex Konzept richtet sich dabei zunächst nach der Risikoklasse, der ein Fonds zugeordnet ist. Sämtliche Fonds einer Risikoklasse werden relativ zueinander bewertet, da sie unter Risikogesichtspunkten mögliche Substitute bei der Zusammenstellung eines Portfolios sein können.
Auch das f-fex Fondsrating arbeitet nach diesem Prinzip. Als Kriterien der Bewertung werden u.a. folgende Kriterien bzw. Indikatoren herangezogen:

  • Performance
  • Risiko (kurz- und langfristig)
  • Kosten
  • Qualität des Asset Managers

Unser multivariates, rein quantitatives Verfahren stellt die Unabhängigkeit der Bewertung sicher und ermöglicht den objektiven Vergleich von Fonds unterschiedlicher Assetklassen.

Angebotsanalyse

Die f-fex Angebotsanalyse untersucht die Produktpalette eines Fondsanbieters auf Stärken und Schwächen. Dabei werden sowohl einzelne Produkte als auch die gesamte Palette eines Anbieters berücksichtigt.
Wesentliche Bausteine sind

  • Rendite-Risiko-Aspekte
  • Entwicklung des verwalteten Volumens
  • Kosten & Gebühren
  • Ggfs. Nachhaltigkeit und Berücksichtigung ethischer Kriterien
  • Vollständigkeit der Produktpalette

Die f-fex Angebotsanalyse unterstützt Fondsanbieter bei der Strukturierung und Optimierung ihres Fondsangebots.

Wettbewerbsanalyse

Die f-fex Wettbewerbsanalyse untersucht die Wettbewerbsposition eines Fondsanbieters auf Einzelprodukt-, Assetklassen- und Unternehmensebene.
Wesentliche Analyseaspekte sind

  • Produktqualität bzw.Rating
  • Alleinstellungsmerkmale
  • Kosten & Gebühren
  • Entwicklung des verwalteten Volumens
  • Ggfs. Nachhaltigkeit und Berücksichtigung ethischer Kriterien
  • Vergleich von Produktpaletten

Die f-fex Wettbewerbsanalyse gibt Fondsanbietern Einblick in ihre aktuelle Wettbewerbsposition und liefert Ansatzpunkte für eine Verbesserung.

Bestandsanalyse

Voraussetzung für die mögliche Verbesserung des Policen- bzw. Depotmanagements ist die Kenntnis über die Struktur und die Qualität des Gesamtbestands an Fondspolicen bzw. Kundenportfolios. f-fex analysiert im Detail sämtliche Kundenportfolios einer Versicherung oder Plattform auf Portfolio- und Zielfondsebene. Auf Einzelfondsebene werden dabei u.a. folgende Kriterien herangezogen:

  • Fondsqualität
  • Abdeckung der Risikoklassen
  • Abdeckung der Assetklassen
  • Berücksichtigung kundenrelevanter Präferenzen (z.B. Nachhaltigkeit)
  • Gebühren

Die Analyse des vorhandenen Portfoliobestands erfolgt differenziert nach Kundengruppen, Risikoklassen, investiertem Volumen und Portfolioqualität. Überprüft werden dabei folgende Kriterien:

  • Risikokongruenz
  • Allokationskonsistenz
  • Fondsqualität

Die f-fex Bestandsanalyse gibt Aufschluss über die Qualität des Policen-/Depotbestands und zeigt Risiken und möglichen Handlungsbedarf auf.